Bergerlebnis im Saastal

Schmetterling auf Blumenkissen in der traumhaften Bergwelt des Saastals - Isabel, 26.08.2020

Sonntag, 23. – Samstag, 29. August 2020

Die Bergwoche im Saastal wird uns sicher in allerbester Erinnerung bleiben.
Es hat wirklich Alles prima geklappt und genau unseren Erwartungen entsprochen. Auch das vorwiegend sonnige sowie warme Spätsommerwetter war auf unserer Seite und hat zum guten Gelingen seinen Teil beigetragen.
Das Hotel Kristall Saphir in Saas-Almagell war die perfekte Unterkunft für unsere Gruppe und wir können diesen mit viel Herzblut geführten Betrieb der Gastgeber-Familie Breuer-Anthamatten bestens weiterempfehlen. Das ausgiebige Frühstück vom Buffet brachte den nötigen Schwung und die erforderliche Energie für den Start in den Wandertag und die mit Liebe zubereiteten feinen Gerichte, die uns allabendlich serviert wurden, trafen unseren Geschmack jeweils sehr gut. Das Bergwandernetz in der Region ist sehr gut ausgebaut, sodass wir von abwechslungsreichen Wanderrouten profitieren konnten. Unter der fachkundigen Wanderleitung von Dominic Anthamatten, Peter Andenmatten, Daniel Supersaxo und Rosine Breuer waren die Bergtouren sowie die leichteren Wanderungen ein unvergessliches, tolles Naturerlebnis, bei welchem die Teilnehmenden voll und ganz auf ihre Rechnung kamen.
In diesem Sinne dürfen wir sehr zufrieden auf die Ferientage im Saastal zurückblicken.

Fotos: Erika, Isabel, Giorgio, Martin und Regina

 

wehende Flagge des Kantons Wallis
vor unserer Unterkunft: Hotel Kristall Saphir
Gartensitzplatz des Hotels Kristall Saphir
auf dem Dorfrundgang in Saas-Almagell
Wir lauschen den spannenden Erklärungen unserer Gastgeberin des Hotel Kristall, Rosine Breuer
Dorfzentrum Saas-Almagell
kleiner Dorfweiher in Saas-Almagell
Vorratsspeicher aus früheren Zeiten
ehemalige Vorratsspeicher für die Unterbringung von getrocknetem Gras
Blick auf Saas-Almagell
oberhalb Saas-Almagell
entlang den Suonen Richtung Saas-Balen
Unser Wanderleiter, Dominic Anthamatten, erzählt vom Nutzen der wasserführenden Suonen und von Erlebnissen aus seiner Kindheit und Jugend.
kurzer Halt auf dem Suonen-Weg
saftiges Grün entlang der Suonen
Dominic, voll in seinem Element, lässt uns an seinem Wissen über das Saastal teilhaben.
Schritt um Schritt Richtung Saas-Balen
unterwegs im schattigen Wald Richtung Saas-Balen
tosender Wasserfall
die Kraft des strömenden Wassers
wie ein gläserner Vorhang
Saas-Balen in Reichweite
Blick auf Saas-Balen
die ersten Häuser von Saas-Balen
Rundkirche in Saas-Balen
Friedhof bei der Rundkirche in Saas-Balen
Wandergruppe beim Staudamm Mattmark
Stausee Mattmark
Die Wandergruppe ist abmarschbereit für die Gebirgstour
Blick vom Stausee Mattmark Richtung Bietschhorn
Was haben die Wandernden denn hier gefunden?
eisblauer Mattmark-Stausee
Wanderleiter Dominic zählt seine SCHÄFCHEN
Blick vom Stausee Richtung Berggipfel
oberhalb des Stausees beginnt der Bergwanderweg
gemächlicher Aufstieg auf dem Bergwanderweg
immer bergan im Gebiet des Monte Moro
Eringer Kuh mit Glocke
Eringer Kuh am Grasen
Der Bergweg wird steiniger.
auf steiniger Höhe
Picknickplatz auf ca. 2500 m Höhe
am kristallklaren Bergsee
idyllischer Bergsee
mystischer Bergsee inmitten einer abgelegenen Bergwelt
Stein auf Stein.....
Nebel zieht auf vom Monte Moropass.
Nebel und Wolken stauen sich am Monte Moro
Die Sicht wird mehr und mehr eingetrübt.
Das eigentliche Ziel MONTE MORO müssen wir leider aufgeben.
Wir müssen den Abstieg antreten.
heikle felsige Stelle auf dem Abstieg
Wie Bergziegen klettern wir über Spalten von Stein zu Stein.
Der hinterste Zipfel des Mattmark- Stausees ist in Sicht.
Eringer Kuh mit Glocke
Eringer Kühe auf der Weide
Schmetterling und Bergblume
Wir nähern uns wieder dem Stausee Mattmark.
Symphonie von Himmel und Wasser
blumenumrandeter Stausee
Tanne am Stausee Mattmark
tosender Gletscherbach beim Stausee
Mittelallalin auf 3500 m
Blick vom Mittelallalin zum Alphubel, Täschhorn und Dom
Blick vom Mittelallalin in den Feegletscher
Feegletscher
Gruppenfoto bei der Station Mittelallalin
4er-Gruppe auf dem Mittelallalin
Ausfahrt der Gletscher-Skipiste auf dem Mittelallalin
Blick Richtung Allalinhorn
Vogel im Eispavillion
Blumenschmuck in Eis gelegt
Dieser Schneemann schmilzt nicht.
Blumenkissen in Eis gebettet
Regina & Giorgio in der Eiskirche
Eisgemälde
Bergspitzen in eisiger Landschaft
ehrfürchtige Hörner
winterliche Verhältnisse auf dem Mittelallalin
im momentan noch ewigen Schnee
Freifühlen auf 3500 m Höhe
beim Stausee Mattmark mit Blick Richtung Weissmies
steinige Landschaft in der Region Mattmark
Hohlaubgletscher oberhalb Mattmark
Gletscherüberquerung mit Ziel Britanniahütte
Britanniahütte
Blick zur Mischabelgruppe
auf dem Weg Richtung Felskinn
Saaser Personalausflug
Saas-Fee mit Blick auf die Mischabelkette
fotogene Lamas
Restaurant Bodmen oberhalb Saas-Almagell
köstlicher Apfelstrudel mit Vanillesauce: So richtig fein!
zwischen Tannen hindurch auf dem Erlebnisweg ab Furggstalden
luftige Almageller-Hängebrücke auf dem Erlebnisweg
Tenüerleichterung in der wärmenden Sonne auf dem Weg zur Almagelleralp
Richtung Almagelleralp
auf dem Bergwanderweg Richtung Kreuzboden
auf dem steinigen Wanderweg Richtung Kreuzboden
unterwegs über Stock und Stein
und nochmals ein Gruppenfoto.....
Gruppenfoto mit Wanderleiter Daniel Supersaxo aus Saas-Fee
Blick Richtung Stausee Mattmark
Blick ins Saastal und Mattmark
stolze Mischabelkette
Blick Richtung Mischabel
Blick zum Weissmies
auf dem Hohsaas auf 3200 m
beeindruckender Triftgletscher
auf dem Hohsaas auf 3200 m
Wohin zeigt dieser Wegweiser?
elegantes Fotomodell: Triftgletscher
Wie lange wird uns diese Eislandschaft wohl noch erhalten bleiben?
zurück in blumiger Dorfgegend
Murmeltierwanderung am Panoramaberg HANNIG oberhalb Saas-Fee
am HANNIG
unterwegs Richtung Gletschersee oberhalb Saas-Fee
oberhalb dem Gletschersee bei Saas-Fee
am Rastplatz oberhalb dem Gletschersee
Rastplatz im Wald
Zwischenverpflegung am Rastplatz
unser erprobter Wanderleiter Dominic Anthamatten
unaufhaltsam fliesst das Eiswasser Richtung Gletschersee
Eiswassermassen
zerflossener Gletscher
was für ein Wasserspiel.....
Gletscherbach oberhalb Saas-Fee
auf der Längfluh oberhalb Saas-Fee auf 2870 m
von der Längfluh mit Blick Richtung Mittelallalin
lauter Stein und Gletscher
Fee-Gletscher
einsame Gletscherlandschaft
Gletschergebilde
zauberhafte Gletscherwelt
stilles Eis unter regenverhangenem Himmel
ein letzter Blick in die Eismassen des Feegletschers. Wann sehen wir diese wunderbare Naturschönheit wohl wieder?
Die Bergziege macht gemütlich Siesta.